Die Idee

»Wo gibt es eigentlich schöne und bequeme Schuhe, die garantiert vegan sind?«

Mit dieser Frage fing alles an. Und weil unsere Suche nicht sehr erfolgreich war, stand der Entschluss bald fest: Wir müssen unsere veganen Schuhe selber machen. 

Die ersten Schritte

Leichter gesagt, als getan. Denn so einfach es zunächst scheint, auf Leder als Schuhmaterial zu verzichten, so schwierig sind die Details. Es ist zum Beispiel gar nicht selbstverständlich, dass Klebstoffe ohne tierische Bestandteile auskommen. Oder anders gesagt: Dass ein Schuh lederfrei ist, bedeutet noch lange nicht, dass er auch vegan ist. Vollständig vegane Schuhe waren aber unser Ziel. Wir mussten uns also zunächst durch eine ganze Reihe von Fragen zu Rohstoffen, Materialien und Inhaltsstoffen kämpfen.

Das Handwerk

Dann galt es Schuhmacher zu finden, die einem Schuh, der nicht aus Leder gefertigt wird, die gleiche Sorgfalt zuteil werden lassen, wie einem »konventionellen« Schuh. Und weil wir Schuhe anbieten wollen, die schön und bequem sind, haben wir unsere veganen Schuhe von Anfang an selbst, nach unseren Vorstellungen, entwickelt und entworfen.

Die Kontrolle

Genauso wichtig wie die sorgfältige Auswahl der Materialien ist deren Kontrolle. Wir prüfen deshalb Rohstoffe, Zulieferer und Endprodukt. Mit allen beteiligten Partnern schliessen wir Verträge, die garantieren, dass keine Inhaltsstoffe tierischer Herkunft Verwendung finden.

Die Konsequenz

Bei Lylium finden Sie also Schuhe, die man mit gutem Gewissen tragen kann. Als Tierschützerin und Tierfreundin genauso wie als Schuhfreundin. 

Es freut uns, wenn Sie unsere Idee mittragen. Sagen Sie uns, wenn Sie über neue Modelle informiert werden möchten.